IFRS 9 -  Finanzinstrumente

Dier International Financial Reporting Standard 9 (IFRS 9) ist die Nachfolgeregelung des für Finanzinstitute zentralen Rechnungslegungsstandards IAS 39. IFRS 9 ist ab Januar 2018 verpflichtend anzuwenden.

Inhaltlich umfasst IFRS 9 drei Bereiche:

  1. Klassifizierung und Bewertung ("Phase 1: Classification and Measurement"),
  2. Wertminderung und Risikovorsorge ("Phase 2: Impairment")
  3. Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen ("Phase 3: Hedge Accounting")

Die iBS AG unterstützt Sie im Bereich IFRS 9 / Impairment mit den Risikovorsorge-Lösungen SAP Reserve for Bad Debts (SAP RBD) sowie iBS Impairment Workplace (iBS-IWP).

Beiträge zum Thema IFRS 9 / Impairment

IFRS 9: IASB veröffentlicht finalen Standard

Nach 6 Jahren intensiver, zum Teil äußerst kontrovers geführter Diskussionen und mehreren Entwurfs-Versionen ist die Reform der Bilanzierungsvorschriften für Finanzinstrumente (endlich) abgeschlossen. Zum Januar 2018 löst IFRS 9 die Regelungen des IAS 39 ab. Die iBS Wertberichtungslösungen sind bereits darauf vorbereitet. 

Weiterlesen...

Impairment: SAP RBD mit neuen Funktionen für ECF-Verfahren und Reporting

iBS und SAP haben die Risikovorsorge-Lösung SAP Reserve for Bad Debts im Hinblick auf IFRS 9 erweitert und einige zusätzliche Neuerungen implementiert. Die neuen Funktionen stehen in allen SAP Banking Releases ab ERP 6.0 zur Verfügung. Ein kostenfreies Webinar informiert über die Neuerungen in der von der iBS im Auftrag der SAP entwickelten Lösung.

Weiterlesen...

SAP RBD mit Funktionen zur Einzelrisikovorsorge nach dem ECF-Ansatz ab April im Anwender-Test

Im Rahmen des EHP 7 für SAP ERP 6.0 planen SAP und iBS die Impairment-Komponente SAP Reserve for Bad Debts (RBD) in einer funktional erweiterten Version zur Verfügung zu stellen. Wesentliche Neuerungen sind die Unterstützung der Einzelrisikovorsorge nach dem ECF-Verfahren sowie Funktionen für mehr Effizienz und Übersicht. Interessierte Kunden können sich noch bis Ende Februar für die im April und Mai 2013 stattfindenden Acceptance Tests anmelden.

Weiterlesen...

iBS präsentiert Konzept zur Umsetzung IFRS 9 / Impairment mit SAP RBD

Die bevorstehende Einführung von IFRS 9 stellt eine der umfangreichsten Änderungen in der Rechnungslegung für Finanzinstitute dar. Über die umfassenden Änderungen, die hierdurch in den bestehenden Impairment-Prozessen und Systemen notwendig werden, hat die iBS gemeinsam mit der KPMG auf dem iBS Impairment Day 2011 im März 2011 informiert. Jetzt stellt die iBS ein Konzept zur Umsetzung auf Basis von SAP RBD vor.

Weiterlesen...

iBS Impairment Day – "Das bringt IFRS 9 für Sie"

Mit der bevorstehenden Ablösung von IAS 39 durch IFRS9 stehen für Finanzinstitute weitreichende Änderungen in der Rechnungslegung vor der Tür. Dieses gilt insbesondere für den Bereich der Risikovorsorge.

Wir informieren am 15. März 2011 in Frankfurt, welche neuen Anforderungen beim Impairment auf Sie zukommen und was diese für Sie bedeuten.

Weiterlesen...

Ihr Ansprechpartner

Christian Häntsch
Christian Häntsch
Delivery Manager
+49.611.34 10.130XING

Weitere Themen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.