FATCA - Foreign Account Tax Compliance Act

US-FATCA verpflichtet Finanzinstitute außerhalb der USA (Foreign Financial Institutions, kurz „FFIs") ihre Kunden und Konten hinsichtlich einer potentiellen Steuerpflicht in den USA zu untersuchen und jährlich Meldung an die US-amerikanischen Steuerbehörde (IRS) zu erstatten. Ziel ist die Erfassung von Vermögenswerten US-steuerpflichtiger Personen und Gesellschaften auf Konten im (US-)Ausland. Der Foreign Account Tax Compliance Act, kurz „FATCA", ist in 2010 als Teil des US-Gesetzes HIRE Act in Kraft getreten.

Rechtliche Grundlage für die Umsetzung von FATCA bilden zwischenstaatliche Vereinbarungen (Intergovernmental Agreements, kurz "IGA"), die in zwei Varianten ("IGA I", "IGA II") existieren. Ein wesentlicher Unterschied liegt in dem Meldeweg: In der Variante IGA I melden die betroffenen Finanzinstitute an eine nationale Behörde. Diese leitet die Meldedaten dann an das IRS weiter.  Im Falle von IGA II erfolgt die Meldung direkt an die US-Steuerbehörde IRS.

In Deutschland erfolgt die Meldung auf Basis des IGA I. Die nationale Behörde für den Entgegennahme der FATCA-Meldedaten ist das Bundeszentralamt für Steuern ("BZSt").

Mit unserer Tax Compliance Lösung iBS Foreign Account Identification& Reporting (iBS-FAIR) ermöglichen wir Ihnen, die Anforderungen von FATCA, CRS & Co effizient und zukunftssicher umzusetzen.

Beiträge zum Thema FATCA

iBS & C1 FinCon präsentieren FATCA-Lösung für Versicherungen

Am 5. März 2013 trifft sich die Versicherungsbranche in Köln, um die Umsetzung der FATCA-Regularien in Versicherungsunternehmen zu diskutieren. iBS und ihr Partner C1 FinCon sind gemeinsam vor Ort und präsentieren am Stand eine Live-Demo der FATCA-Lösung iBS Foreign Account Identification & Reporting (iBS-FAIR).

Weiterlesen...

FATCA kommt: USA und FATCA-Partnerländer verständigen sich auf Model Agreement

Vor dem Hintergrund der US-amerikanischen Bestrebungen, FATCA international durchzusetzen, haben sich die USA und die fünf großen europäischen Volkswirtschaften Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien auf ein Musterabkommen zur bilateralen Bekämpfung von Steuerhinterziehung verständigt. Lesen Sie hier, was dieses für Finanzinstitute in diesen sogenannten FATCA-Partnerländern bedeutet.

Weiterlesen...

FATCA-Kundenforum mit Workshop am 24.11.2011 in Wiesbaden

Am 24. November 2011 präsentiert die iBS gemeinsam mit ihren Partnern C1 FinCon und dwpbank ihre aktuell in der Entwicklung befindliche SAP-basierte FATCA-Lösung iBS-FAIR. Die Veranstaltung mit Informations- und Workshopcharakter richtet sich an IT-Verantwortliche, die mit der Umsetzung des FATCA-Regimes betraut sind. [Update 16.11.2011]: Zusätzlich konnte Christian Birker, FATCA-Spezialist der KPMG, als Referent gewonnen werden. Die Agenda wurde entsprechend erweitert. [/Update]

Weiterlesen...

Ihr Ansprechpartner

André Büschelberger
André Büschelberger
Product Manager iBS-FAIR
+49.611.34 10.179

Weitere Themen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Funktionalitäten zu ermöglichen und zur Analyse, um dadurch die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie diese Cookies zulassen möchten.