AIA - Automatischer Informationsaustausch in Steuersachen

Der AIA (engl. auch "AEOI - Automatic Exchange of Information") bezeichnet die automatisierte, zwischenstaatliche Datenübermittlung zu Finanzkonten von Steuerausländern. Ziel des AIA ist die Bekämpfung von Steuerhinterziehung durch undeklarierte Auslandskonten. Prominente Umsetzungen des AIA sind US-FATCA, der Common Reporting Standard der OECD und die EU-Zinsrichtlinie.

Die Pflicht zur Identifikation und Meldung nach relevanter Finanzkonten liegt bei den Finanzinstituten.

Mit unserer Tax Compliance Lösung iBS Foreign Account Identification& Reporting (iBS-FAIR) ermöglichen wir Ihnen die Anforderungen von CRS, FATCA & Co effizient und zukunftssicher umzusetzen.

Aktuelle Beiträge zum Automatischen Informationsaustausch in Steuersachen

Deutsche Bank Research: Grenzüberschreitender Austausch von Steuerinformationen setzt sich durch

Unter dem Titel „Zinsbesteuerung, Amtshilfe und Co." hat die DB Research einen kompakten Überblick über die aktuellen Initiativen gegen Steuerhinterziehung und aggressive Steuervermeidung veröffentlicht. Das Fazit: Steuerlicher Informationsaustausch wird sich als Instrument international durchsetzen – und droht durch einen Flickenteppich bilateraler Verträge operativ äußerst komplex zu werden.

Weiterlesen...

FATCA: IRS gibt Instituten, Staaten und sich selbst zusätzliche 6 Monate für die Umsetzung

FATCA startet am 01.07.2014. Das hat das US-amerikanische Finanzministerium United States Department of the Treasury und die Bundessteuerbehörde Internal Revenue Service in einer gemeinsamen Pressemitteilung am 12. Juli 2013 bekanntgegeben. Als Grund für die sechsmonatige Verlängerung gibt die US-Behörde das „überwältigende Interesse“ aus dem Ausland an. Eine genaue Aufstellung über die sich ändernden Fristen gibt die Notice 2013-43 (Revised Timeline and Other Guidance Regarding the Implementation of FATCA).

Weiterlesen...

iBS & C1 FinCon präsentieren FATCA-Lösung für Versicherungen

Am 5. März 2013 trifft sich die Versicherungsbranche in Köln, um die Umsetzung der FATCA-Regularien in Versicherungsunternehmen zu diskutieren. iBS und ihr Partner C1 FinCon sind gemeinsam vor Ort und präsentieren am Stand eine Live-Demo der FATCA-Lösung iBS Foreign Account Identification & Reporting (iBS-FAIR).

Weiterlesen...

FATCA kommt: USA und FATCA-Partnerländer verständigen sich auf Model Agreement

Vor dem Hintergrund der US-amerikanischen Bestrebungen, FATCA international durchzusetzen, haben sich die USA und die fünf großen europäischen Volkswirtschaften Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien auf ein Musterabkommen zur bilateralen Bekämpfung von Steuerhinterziehung verständigt. Lesen Sie hier, was dieses für Finanzinstitute in diesen sogenannten FATCA-Partnerländern bedeutet.

Weiterlesen...

FATCA-Kundenforum mit Workshop am 24.11.2011 in Wiesbaden

Am 24. November 2011 präsentiert die iBS gemeinsam mit ihren Partnern C1 FinCon und dwpbank ihre aktuell in der Entwicklung befindliche SAP-basierte FATCA-Lösung iBS-FAIR. Die Veranstaltung mit Informations- und Workshopcharakter richtet sich an IT-Verantwortliche, die mit der Umsetzung des FATCA-Regimes betraut sind. [Update 16.11.2011]: Zusätzlich konnte Christian Birker, FATCA-Spezialist der KPMG, als Referent gewonnen werden. Die Agenda wurde entsprechend erweitert. [/Update]

Weiterlesen...

Ihr Ansprechpartner

André Büschelberger
André Büschelberger
Product Manager iBS-FAIR
+49.611.34 10.179
Diese Webseite nutzt Cookies, um Funktionalitäten zu ermöglichen und zur Analyse, um dadurch die Nutzererfahrung zu verbessern (Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie diese Cookies zulassen möchten.