Seit der Finanzkrise von 2008 hat die internationale Bankenaufsicht die Kreditinstitute zu höheren Eigenkapitalquoten verpflichtet und die Regeln international harmonisiert, um vor einer weiteren Finanzkrise gewappnet zu sein. Grundsätzlich ist dies eine zielführende Idee. Ohne weitere Differenzierung steht jedoch die Frage im Raum, ob dies für alle Banken gleichermaßen zielführend ist.

Kreditrisikostudie 2016

Das Standardrisikogewicht im KSA: Zuviel Gewicht im Standard?

Laut des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Finanzwirtschaft, der Uni Bamberg gibt es Hinweise darauf, dass es beim Kreditrisikostandardansatz (KSA) zu signifikanten Fehlallokationen kommt. So müssten einige Kreditinstitute zu viel Eigenkapitalunterlage leisten. Es werde nicht ausreichend zwischen Großbanken und kleinen bzw. mittleren Kreditinstituten unterschieden. Diese These wird vom iBS-Experten und Lehrbeauftragten der Uni Bamberg, Henrik Neunhoeffer, empirisch untersucht.

Unterstützen und profitieren

Als Partner der Untersuchung würden wir uns freuen, wenn Sie diese mit entsprechenden Meldewesen-Daten unterstützen. Ihr Vorteil: Sie unterstützen die Forschung auf diesem Gebiet, erhalten auf Wunsch exklusive Einblicke in die Ergebnisse und können diese für sich verwenden.

Ausführliche Informationen zur Studie und Teilnahme finden Sie unter www.kreditrisikostudie.de
Oder persönlich vom Studienleiter Henrik Neunhoeffer:

Henrik Neunhoeffer
Henrik Neunhoeffer
Solution Management Regulation
+49.611.34 10.168 XING
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.