Kurz vor Jahresende hat die European Banking Authority (EBA) Änderungen der aktuellen technischen Standards (ITS) für die Kennzahlen LCR und die Leverage Ratio zur Konsultation veröffentlicht. Die aktualisierten Standards sollen von den Instituten innerhalb von sechs Monate nach Verabschiedung umgesetzt werden.

Hintergrund der am 16.12.2014 online veröffentlichten Aktualisierungen der Implementing Technical Standards (ITS) ist die Umsetzung der im Oktober publizierten delegierte Rechtsakte der EU-Kommission (EU-KOM) zur Klarstellungen, Ergänzungen und inhaltliche Anpassungen der CRR. Mit diesen hatte die EU-Kommission die Regelungen zu der Liquiditätskennziffer Liquidity Coverage Ratio (LCR) sowie der standardisierten Verschuldungsquote Leverage Ratio konkretisiert und den ursprünglichen Vorgaben des Baseler Ausschusses angenähert.

Liquidity Coverage Ratio (LCR): Neue Meldevordrucke und -inhalte & Rechen-Werkzeug

Mit dem Standard-Entwurf (Draft ITS) zur LCR  setzt die EBA die von der EU-KOM vorgenommenen Konkretisierungen der LCR in Form neuer Meldevordrucke und Meldeinhalte um.

Die Anpassungen betreffen alle Institute nach CRR (Art. 4 Nr. 1 CRR) mit Ausnahme von Wertpapierfirmen (Art. 4 Nr. 2 CRR). Letztere melden die LCR auch zukünftig unter Verwendung der aktuell bestehenden Anleitungen und Vorlagen. In diesem Zusammenhang muss jedoch beachtet werden, dass die deutsche Aufsicht den Institutsbegriff weiter fasst als die CRR  (vgl. Deutsche Bundesbank, Monatsbericht Juni 2013, S. 67).

Mit diesen neuen Vordrucken werden alle notwendigen Zahlen und Berechnungsschritte formal umgesetzt, sodass die Institute abschließend über den Vordruck C.76.00 "Calculations" die Kennzahl nachvollziehbar berechnen und ausweisen können. Neben den Formularänderungen hat die EBA zusätzlich Hinweise zu den Vordrucken sowie ein Excel-basiertes "LCR calculation tool" veröffentlicht, welches jedoch nicht rechtlicher Bestandteil des ITS ist.

Leverage Ratio: Anpassung an den Baseler Standard

Der Draft ITS zum Leverage Ratio  bringt ebenfalls Änderungen in Meldeformularen und -inhalten. Die vorgeschlagenen Anpassungen fallen jedoch sehr begrenzt aus und spiegeln vor allem die von der EU-Kommission intendierte Angleichung an den vom Basler Ausschuss für Bankenaufsicht (BCBS) veröffentlichten Standard wider.

Erstanwendung nicht vor Dezember 2015

Die Konsultationen laufen für den ITS zur LCR bis zum 27.01.2015, für die Leverage Ratio bis zum 10.02.2015.  Daneben sieht die EBA noch eine öffentliche Anhörung am 15.01.2015 vor. Nach Abschluss der Konsultationen wird die EBA die technischen Standards finalisieren und der EU-Kommission zur Freigabe vorlegen. Aufgrund des dafür vorgesehenen Zeitablaufs kommt die EBA zum Schluss, dass der erste Anwendungsmonat nicht vor  Dezember 2015 liegen wird ("that the resulting reference date would be no earlier than December 2015").

Autor: Henrik Neunhoeffer, Meldewesen-Spezialist, iBS AG

Diese Webseite nutzt Cookies, um Funktionalitäten zu ermöglichen und zur Analyse, um dadurch die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie diese Cookies zulassen möchten.